Sonntag, 23. Oktober 2016

Erkältungszeit - so können die Kräuter helfen.

 „Ein Schnupfen dauert mit Medikamenten 7 Tage und ohne eine Woche“ 

Ich kann ihnen von Wildkräutern erzählen, die uns eine Erkältung wesentlich erleichtern können.
Ein Schnupfen ohne Nasentropfen?  
Für viele unvorstellbar, aus Erfahrung sage ich: „es geht auch ohne.“  
Bei einem Husten gleich in die Apotheke? Nein, lieber vorher raus in die Natur, Kräuter sammeln und einen Hustensaft brauen!   - Das kann nicht nur die "Kräuterhexe", es ist ganz einfach, wenn man weiß wie es geht.  
Fieber ? Da gibt es ein Kraut, welches diesen Zustand wirklich erleichtern kann.  Schmerzen ? Da gibt es verschiedene Kräuter die sie verschwinden lassen. 
Sogar vorbeugen ist möglich! Und abwenden bei den ersten Anzeichen.    


Wir rühren uns eine Salbe gegen verstopfte Nase und eine einfache Salbe gegen Husten.  

Das ist frischer Meerrettich, in freier Natur. 
















Für dieses Seminar veranschlage ich 2 Stunden.
Materialkosten beträgt    3,00 €
Der Preis beträgt           20,00 € 

Dazu gibt es wie immer ausführlich ausgearbeitete Unterlagen, zur weiteren Verwendung für Sie zu Hause.  



Aktuelle Termine finden sie auf der Seite Termine

 oder auf Anfrage  - ab 3 Personen

Sonntag, 25. September 2016

Schon Weißdornbeeren geerntet ?

Wie komme ich jetzt im Herbst auf Weißdorn ?

ganz einfach ich habe vor mehreren Wochen die Weißdorn Früchte gepflückt und ein Likör angesetzt und diesen habe ich nun abgeseiht, um ihn in Flaschen weiter reifen zu lassen. 

Im Frühling blüht er herrlich, üppig in weißer Pracht. 
Zu diesem Zeitpunkt werden Blüten und Blätter geerntet und getrocknet oder als Tinktur angesetzt.
Im Herbst wenn die roten Früchte reif sind werden auch diese geerntet, um sie zu trocknen oder in der selben Tinktur vom Frühjahr nochmals auszuziehen. 
Aus den Beeren kann man auch Marmelade kochen oder ein Fruchteis daraus zubereiten und sicher auch noch andere Sachen.

Warum das Ganze?  
Weißdorn stärkt unser Herz und das sogar ohne Nebenwirkungen und wissenschaftlich nachgewiesen.
Der Weißdorn verbessert die Durchblutung und erweitert leicht die Blutgefäße, vor allem die im Herzen. 
Somit beugt man mit der Einnahme des Weißdorns Herzinfarkt und auch Angina pectoris vor. 
Ausserdem reguliert er auch den Blutdruck, das heißt hoher wird niedriger und niedriger Blutdruck wird erhöht. 

Man darf 1-3 Tassen Weißdorntee trinken 
und das jeden Tag, ohne Unterbrechung. 
Er muss einige Zeit getrunken werden, erst dann wirkt der Weißdorn richtig, allerdings darf man ihn dann auch dauerhaft trinken.  Andere Heilpflanzen darf man nur 4-6  Wochen anwenden, dann macht man eine ebenso lange Pause ehe man sie wieder einnimmt. 
Beim Weißdorn darf man auch ruhig abwechseln, mal Tee, mal Tinktur oder auch mal ein Likörchen.  Statt einer Tasse Tee darf man 1/2 Pintchen dieses Likörs trinken, da merkt man das Medizin auch schmecken kann. 

Likör setzt man wie folgt an: 1/3 Beeren des Weißdorn, 1/6 Kandiszucker und dann mit Wodka oder Korn auffüllen.  Diese Mischung dann 4-6 Wochen an einem warmen Platz ziehen lassen, ehe es abgeseiht und in Flaschen abgefüllt wird. Diese dürfen dann im kalten, dunklen Keller nachreifen. Bis zu einem halben Jahr darf mit dem ersten Schlückchen gewartet werden. 
Haltbar ist er natürlich viel länger und je länger er reift, ja runder schmeckt dieser Likör.

Noch ist es Zeit die Beeren zu ernten. 




    ❀      die Sauerländer Kräuterfrau 

Montag, 18. Juli 2016

Kräuterbuschen ???



Schon zu uralten Zeiten, bei den Römern und Germanen wurden im Hochsommer von den Kräuterfrauen  verschieden Kräuter gesammelt und zusammengebunden.
In allen Regionen gab es unterschiedliche Zusammensetzungen dieser Sträuße, aber alle wurden  wenn sie fertig gebunden waren gesegntet bevor sie getrocknet wurden. 

Heute bindet man, vor allem in Bayern und im Algäu, diese Kräuterbuschen  noch immer und sie werden zu Maria Himmelfahrt, am 15. August in den Kirchen geweiht.

Das mit dem kirchlichen weihen kann ich leider nicht bieten.
Wir werden uns aber auf die Suche nach den Kräutern machen, die für unsere Region typisch sind und nach alter Sitte die Kräuterbuschen zusammenstellen und binden. 

Natürlich nimmt jeder seinen eigenen Kräuterbuschen mit nach Hause und weiß am Ende der Wanderung auch, was er mit diesem anfangen kann. 
Die Wildkräuterwanderungen, finden ab 6 Personen statt.
Preis pro Person 20,00 €.
Ich begrenze die Anzahl der Teilnehmer auf 12 Personen,

Aus diesem Grund erbitte ich für alle Wanderungen eine verbindliche Voranmeldung.

Den genauen Treffpunkt gebe ich bei Anmeldung bekannt !!!




Bei Interesse, Voranmeldung oder Fragen wenden sie sich per  e-mail an mich.


Termin


Sa  13. August  2016        14. 00 Uhr - ca. 17.00 Uhr





Montag, 13. Juni 2016

Detox aus der Natur ?

Auf ein Neues

Wollen Sie Ihrem Körper etwas gutes tun? 

Mit grünen, wilden Kräutern aus ihrer Umgebung oder aus dem eigenen Garten können  sie sich Ihr Detox zum Entgiften selbst zusammenstellen.



Am 25. Juni ist es wieder so weit, gehen sie mit mir Kräuter sammeln und probieren Sie einige leckere grüne Smoothies mit frischen Wildkräutern. 
Sie lernen verschieden Kräuter kennen und auch wie man sich gesunde, grüne Detox Smoothies zusammen stellen kann.




Sa. 25. Juni 14:00 -17:00 Uhr



Nur mit Voranmeldung! 
Unter:  sauerlaenderkraeuterfrau@web.de

Freitag, 3. Juni 2016

Detox in freier Natur sammeln….

Detox - dieser Begriff ist ja zur Zeit  in aller Munde!
Aber was bedeutet das überhaupt?
In unserem heutigen Verständnis meint es das Entgiften des Körpers.
Das tut unser Körper auch von alleine, aber mit den richtigen Mitteln 
Fällt es ihm leichter sich zu entlasten und von Stoffen zu befreien die für uns nicht gut sind.
Soll heißen, unter Detox versteht man die Aktivierung der natürlichen Selbstreinigungskräfte des Körpers.
Das muss nun wirklich nicht mit einer Fastenkur enden, es geht auch sanfter und alltagstauglich. 
Mit grünen wilden Kräutern aus ihrer Umgebung.
Gehen sie mit mir Kräuter sammeln und probieren sie einige leckere grüne Smoothies mit frischen Wildkräutern. 
Sie lernen verschieden Kräuter kennen und auch die Zusammenstellung der gesunden, grünen Detox Smoothies.

Wann:  11. Juni 2016   14:00 Uhr
Wo    :  Wiblingwerde 

Nur mit Voranmeldung! 
Unter:  sauerlaenderkraeuterfrau@web.de

Mittwoch, 1. Juni 2016

Heilkräuter im eigenen Garten?

Haben Sie Schon mal nachgesehen welche Heilkräuter in Ihrem Garten wachsen?

Sicherlich kennen Sie Löwenzahn, Gänseblümchen, Klee in der Wiese und auch der Giersch ist vielen Gärtnern in schlechter Erinnerung. 

Doch es gibt noch mehr an heilenden und wohlschmeckenden Kräutern in Ihrem Garten.

Mit mir zusammen können Sie mit offenen Augen durch Ihren Garten gehen und das grüne Volk kennenlernen. Mit Namen und Wirkungen und wenn Sie mögen machen wir aus den wilden Kräutern aus Ihrem Garten einen Wildkräuter Quark oder eine Butter mit wilden Kräutern.
Je nach dem was wir finden können wir auch eine heilende Tinktur oder ein Kräuteröl ansetzen. 

Ich biete Ihnen an, zu Ihnen nach Hause zu kommen und wir erstellen gemeinsam 
eine Liste der heilenden Kräuter in Ihrem Garten und markierten diese, damit sie wiedergefunden werden können. 

Warum das Ganze? Heilkräuter suchen sich Ihren Platz, sie wollen uns nützlich sein und uns helfen gesund zu werden und zu bleiben. 
Wenn der eigene Garten gut beobachtet wird, stellt man schnell fest, dass die Pflanzen die dort wachsen uns bei allerlei Wehwehchen gute Hilfe leisten können. 

Giersch ist das beste Beispiel dafür, denn dort wo er weggegessen wird  geht es den Bewohnern wieder gut und der Giersch verschwindet so nach und nach aus dem Garten. 
Bei den Gärtnern aber, die sich Ärgern und ihn mit aller Macht und Mitteln vertreiben wollen, dort verbreitet er sich immer stärker. Und dem Gärtner tuen vor lauter Arbeit die  Gelenke immer mehr weh. 


Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, kontaktieren sie mich.

Herzlichst 
     Ihre 
Sauerländer Kräuterfrau



Mittwoch, 25. Mai 2016

Staudenknöterich


Fallopia japonica, wer kennt den nicht, vom Sehen her wohl jeder. Ein Neophyt aus dem fernen Asien, also eine Pflanze mit migrations Hintergrund. Sie wurde Mitte des 19. Jahrhundert hier bei uns als Futterpflanze eingeführt, es stellte sich aber heraus, dass sie dafür ungeeignet ist. Des weiteren fand man heraus, dass die sich sehr stark verbreitende 
Pflanzen alle von der selben weiblichen Pflanze abstammen ( somit sind alle Klone). 
(so eine weibliche Pflanze, so ganz alleine, sucht vielleicht nur einen Partner und vermehrt sich deshalb so rasant - ein verwegener Gedanke? )
Sie vermehrt sich über winzigste Wurzelstücke, die sich bis zu 3 m tief und 6 m im Durchmesser in der Erde ausbreiten.  Sie wächst bis zu 30 cm am Tag. Bei Frost stirbt sie komplett ab um im Frühjahr mit riesen Schritten wieder bis zu 3 m hoch zu wachsen.

Also, wer sie im Garten hat bitte nicht auf den Kompost werfen, sondern im Hausmüll oder als Sondermüll entsorgen.  

Dieser auf dem Bild wächst zu Glück nicht in meinem Garten.

Ich weiß nicht ob man es erkennen kann, hier wurde mit Unkrautvernichtungsmittel gesprüht, da hier Weihnachtsbäume wachsen sollen.  Somit kann ich ihn hier nicht mehr verwenden, schade.

Den  Staudenknöterich kann man sogar essen, wenn er ganz jung ist schmeckt er wie Spargel,  jetzt im Frühjahr wie Rhabarber und er ist genauso zuzubereiten, als Kompott oder als Marmelade.  Man kann ihn auch verbacken zu einem leckeren Kuchen wie es eine mir bekannte Kräuterfau jedes Jahr wieder macht.  

Sie hat mir dieses tolle Rezept zur Verfügung gestellt.

Knöterich Torte
Teig:
250 g    Dinkelmehl
120 g    weiche Butter
   3  EL  brauner Zucker
   1  EL  Zimt
   1  EL  Quark

Alles verkneten, eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig auf dem Boden verteilen, einen Rand formen nicht vergessen.
Als Füllung nehmen wir 30 dicke Knöterich Stücke - etwa 10 cm lang. diese werden dünn abgeschält, und in 2mm dicke Ringe geschnitten. (Alternativ dazu nur die Hälfte Knöterich und die andere Hälfte Erdbeeren).  Diese auf dem Teig verteilen.
Einen Guss aus 3 Eiern, 300 g Quark, 6 EL Zucker herstellen und darüber geben.

Im Backofen  bei 180° ca. 1 Stunde backen. Dann mit Walnüssen garnieren und mit  Schlagsahne servieren.
      


Aber das allerbeste ist, der Staudenknöterich ist ein super Anti Aging Mittel! 
Der Wirkstoff  Resveratrol ist der selbe, der Rotwein so gesund fürs Herz macht, im Knöterich ist sehr viel mehr davon enthalten.
Eine Tinktur aus der Wurzel wirkt antibakteriell, pilzwidrig, senkt hohen Blutdruck und den Cholesterin, es hilft bei Asthma schleimlösend, entspannend und hustenstillend. 
Und in Verbindung mit Karde hilft es gegen Borreliose. 
Als Umschlag mit frischen, zerquetschten Blättern  wirkt er gegen Hautkrankheiten.  Phytoöstrogene hat er auch zu bieten und wirkt somit ausgleichend auf uns Frauen.

Angesetzt als Jauche hilft er die Pflanzen im Garten zu stärken und geht dabei gegen Pilze  und auch gegen Mehltau vor.
Also wen dieser Riese stört - aufessen und als Heilmittel nutzen.
 Jedes Jahr auf`s neue!



          Ihre  Sauerländer Kräuterfrau 



Dienstag, 3. Mai 2016

Frühjahrsmüdigkeit !?


Ein Mann geht in die Apotheke: 
"Guten Tag, haben Sie etwas gegen Frühjahrsmüdigkeit?"
 "Aber sicher doch", antwortet der Apotheker: "Wir haben hier ein einzigartiges, altbewährtes Produkt. Als Inhaltsstoffe sind aufgeführt: Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor, Silicium, Eisen, Mangan, Vitamin C, B2, B5, E und K. Ferner enthält es krebshemmende Carotinoide, die auch beim Sehvorgang und für die Haut und Leber wichtig sind. Außerdem enthält es krebsvorbeugende,  antiviral und antibakteriell wirkenden Flavonoide, die  sich auch  positiv auf Ihr Herz-Kreislaufsystem auswirken. Das Produkt enthält auch Cumarin, das  beruhigend und gefäßharmonisierend wirkt, die Blutgerinnung verringert und die Lymphe in Fluss bringt. " 

"Klingt wie ein Wundermittel", nickt der Kunde.
Der Apotheker zieht die Augenbrauen hoch: "Oh ja! Es in in der Tat ein Wundermittel! Als besonderes Bonbon enthält es Acetylcholin , das den Blutdruck senkt, die Darmtätigkeit aktiviert und ebenfalls Ihre Gefäße erweitert; dazu kommen Ameisen- und Essigsäure. Beides dient als natürliches, antibakteriell wirkendes Konservierungsmittel. Als besonderer Inhaltsstoff  ist in diesem Mittel Serotonin enthalten: Es reguliert die Weite sämtlicher Gefäße im Körper, ob Blutgefäße, den Margen-Darm-Trakt oder die Atemwege. Serotonin ist auch als Glückshormon bekannt ."                      

Der Kunde schaut den Apotheker ungläubig  an:  "Das klingt wie ein unbezahlbares Wundermittel."


"Ja, eigentlich müsste dieses Mittel ein Vermögen kosten, aber es kostet Sie zum Glück gar nichts. Dieses Power-Mittel gibt es kostenlos und  sprichwörtlich an jeder Straßenecke, sofern diese nicht von Hunden und Füchsen frequentiert wird.... " 
Dann reicht der Apotheker dem Kunden eine Brennnessel: 


"Das ist das Wundermittel und es gibt die Brennnessel  gratis!"
















.

Sonntag, 3. April 2016

Frauenbeschwerden lindern und heilen mit Heilkräuter


Wer kennt das nicht,  der Zyklus ist rum und man weiß genau
nun geht es wieder los. 
Die eine hat Krämpfe, die andere quält sich mit zu viel des Guten.
Manche hat zuvor echte Probleme mit schlechter Laune oder Wassereinlagerungen.

Jungen Mädchen graut es, weil die Pickel sprießen.

Reifen Frauen graut es auch.
Sie schwitzen, können schlecht schlafen und noch anderes tritt auf.

Da werden einem Hormone eingeflößt, aber helfen denn die?

Gibt es denn da nichts pflanzliches, was milder hilft?  

Wieder ein klares  „JA“ 

Frau kann sich selber helfen !
Manche sind überrascht wie einfach es ist und warum sie sich nicht schon früher selbst darum gekümmert hat.  
Tja, so manches hätte einem erspart bleiben können.

Auch ich habe das gesagt, als ich mich damit beschäftigte,
es ausprobierte und feststellte:  "es mir hilft !"


Je nach Interesse kann ein Tee zusammengestellt werden, eine Tinktur bei Wechseljahrsbeschwerden oder gar eine Salbe für den empfindlichen Intimbereich.
  


Auf diesem Bild sieht man die Zutaten mit
denen eine Rotkleesalbe hergestellt wird.  



Für dieses Seminar veranschlage ich 2 Stunden.
Der Preis beträgt               20,00 €
 Materialkosten betragen je nach Praxisteil bis zu   5,00 €

Dazu gibt es wie immer ausführlich ausgearbeitete Unterlagen, zur weiteren Verwendung für Sie zu Hause. 


Aktuelle Termine finden sie auf der Seite Termine
oder auf Anfrage  - ab 3 Personen



Kinder sanft behandeln, mit Heilkräutern


Schon Babys freuen sich über den Geruch von Kräuter über dem Bettchen, 
sie  schlafen dann so friedlich und ruhig.

Der wunde Po ist schnell wieder ok, wenn wir Heilpflanzen ins Spiel bringen.
Der erste Husten ist mit einer selbst gerührten Salbe schnell vergessen.
Auch bei Schnupfen gibt es Hilfe aus dem Reich der Pflanzen.

Ein wohltuender Tee aus Kräutern schmeckt und heilt auch kleine Kinder.
Die Mama nimmt sich Zeit und das Kind fühlt sich behütet und gesundet schneller.

Es gibt wohltuende Wickel bei Husten, Hals- oder Bauchweh.
Kräuterkissen bringen Ruhe zum Schlafen oder Konzentration beim Lernen.

Wie Sie sehen, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten den Kindern bei Krankheiten sanft zu helfen.

Sogar pflanzliche Antibiotika hat die Natur zu bieten !  Diese helfen ebensogut wie die pharmazeutisch hergestellten, allerdings ohne deren Nebenwirkungen !

Das heißt nun nicht das sie keinen Arzt mehr brauchen, sondern das sie ihrem Kind bei alltäglichen, einfachen Krankheiten schnell mal selber helfen können !

Wir stellen ein Hustensirup her und rühren eine Salbe gegen Verstauchungen, Verrenkungen oder blaue Flecke.
Für dieses Seminar veranschlage ich 2,5 Stunden.
Materialkosten betragen      5,00 €
Der Preis beträgt               25,00 €

Dazu gibt es wie immer ausführlich ausgearbeitete Unterlagen, zur weiteren Verwendung für Sie zu Hause. 



Aktuelle Termine finden sie auf der Seite Termine
oder auf Anfrage  - ab 3 Personen




Seife rühren


Der eine wird sagen: "Die gibt es doch günstig in jeder Drogerie."
der andere wird sagen: "Ja, das wollte ich schon immer mal machen ! "

Wer schon einmal selbst gesiedete Seife zum Waschen benutzt hat,
der wird es immer wieder  tun!  

Warum ?

Selbstgerührte Seife ist rückfettend, das bedeutet das die Haut nicht austrocknet, sondern sich angenehm weich anfühlt und nicht mehr nach Creme verlangt. 

Die Seife kann individuell zusammengestellt werden, mit verschiedenen
Ölen, auch die Düfte sind frei wählbar, mal herb, mal blumig.

Und es ist herrlich ein Stück Seife zu benutzen, welches man selbst
hergestellt hat und man genau weiß was da drin ist! 

Hier gibt es nicht nur Theorie, wir werden auch eine Seife, mit echten ätherischen Ölen und anderen Zutaten rühren.
Zum mitnehmen selbstverständlich.
Für dieses Seminar veranschlage ich 2,5 Stunden.
Materialkosten betragen    6,00 €
Der Preis beträgt              25,00 €

Dazu gibt es wie immer ausführlich ausgearbeitete Unterlagen, zur weiteren Verwendung für Sie zu Hause. 


Aktuelle Termine finden sie auf der Seite Termine
oder auf Anfrage  - ab 3 Personen






.

Samstag, 2. April 2016

Hochsommer - Zeit der Kräuterernte

Welche Kräuter wachsen im Hochsommer ?

Muss ich alles abernten ?

Was mache ich mit all den Kräutern ?

Wächst es dann noch einmal nach? 

Was sind denn Kräuterbuschen ?

Wohin mit all den frischen Kräutern ?

Salben selber machen ?


So viele Fragen, und alle werden beantwortet und vielleicht sogar noch einige andere mehr. 
Wir setzen ein Öl mit frischen Pflanzen an



und stellen ein Pfefferminz-Zucker her.


Für dieses Seminar veranschlage ich 2 Stunden.
Materialkosten beträgt    3,00 €
Der Preis beträgt           20,00 €


Dazu gibt es wie immer ausführlich ausgearbeitete Unterlagen, zur weiteren Verwendung für Sie zu Hause. 

 Aktuelle Termine finden sie auf der Seite Termine
 oder auf Anfrage  - ab 3 Personen





.


Frühsommer - es blüht überall !

  
Welche Kräuter wachsen im Frühsommer?  
Was kann ich mit diesen Kräutern herstellen ?
Wie können diese meine Gesundheit unterstützen ?
Kann ich Kräuter auch einfach essen um gesund zu bleiben ?
Welche Möglichkeiten gibt es ?
Kann ich sie Konservieren ?

Kräutersalz selber machen ?


All diesen Fragen gehen wir auf den Grund und sicher noch einigen mehr. 
 


Es wird ein Wildkräutersalz hergestellt.

Für dieses Seminar veranschlage ich 2 Stunden.
Materialkosten beträgt    2,00 €
Der Preis beträgt           20,00 €

Dazu gibt es wie immer ausführlich ausgearbeitete Unterlagen, zur weiteren Verwendung für Sie zu Hause. 

Aktuelle Termine finden sie auf der Seite Termine
oder auf Anfrage  - ab 3 Personen





.


Wildkräuter Apotheke


Was soll das denn sein ?
Aus den wilden Kräutern, die wir in der Natur sammeln gehen,
können heilende Öle, Tinturen, Salben oder Cremes und natürlich
auch Tee hergestellt werden.

Hier mal einige Beispiele was möglich ist selbst herzustellen um sich
selbst und der Familie  zu helfen :
Zur Schmerzlinderung, bei Verstauchungen, blauen Flecken, Verspannungen, gegen Schnupfen, Husten, Halsweh, Übelkeit, Durchfall, zur Wundversorgung aber auch gegen Juckreiz von Mückenstichen oder gegen trockenen Lippen und noch einiges mehr.
Mit dieser Hausapotheke wird ihr Arzt Sie nur noch selten zu Gesicht bekommen.
Dadurch, dass sie sich alle Kräuter in der Natur sammeln, werden sie schon ein klein wenig gesünder. Sie achten auf ihren Körper und stellen sich dann, je nach Bedarf ihre eigenen Mittel zusammen. 
In mehreren Einheiten wird eine Hausapotheke hergestellt.
Das hat den Hintergrund, dass zu jeder Jahreszeit anderer Kräuter wachsen und somit können das ganze Jahr über heilende Mittel daraus hergestellt werden.
Man kann also jederzeit die einzelnen Kurse buchen, sie sind nicht voneinander abhängig und bauen auch nicht aufeinander auf! 

In vier  Teilen, über das Jahr verteilt, wird eine Hausapotheke hergestellt.
Für jede Einheit veranschlage ich mind. 2 Stunden.
Materialkosten fallen hier je nach Jahreszeit an und werden vorher bekannt gegeben.
Der Preis je Einheit beträgt   20,00 €  

Dazu gibt es wie immer ausführlich ausgearbeitete Unterlagen, zur weiteren Verwendung für Sie zu Hause. 

Aktuelle Termine finden sie auf der Seite Termine
 oder auf Anfrage  - ab 3 Personen





.